Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Hab Mist gebaut... (Diebstahl) Was nun?

  1. #11
    zanshinofcny.com Anwärter
    Registriert seit
    12.07.18
    Beiträge
    9
    Bedankt
    0
    Danke erhalten: 0
    Hallo Al_Capone1938,

    gut mit jemandem zu reden der da schon etwas Erfahrung hat.

    Ja also das mit dem versuchten Diebstahl eines einzelnen Objektes hat der Chef mehr oder weniger schriftlich und es ist wohl auch eine klare Beweislast gegen mich, das Objekt haben die aber natürlich wieder und ein wirklicher Schaden ist nicht entstanden. Alles andere sind aber nur Vermutungen und es liegen keinerlei Beweise dafür vor außer das da in der Firma angeblich Objekte fehlen. Selbst bei einer Hausdurchsuchung, wozu es wohl nie kommen wird, könnte da nichts gefunden werden. Ich werde da wohl als Sündenbock genutzt.

    Ich hoffe mal nicht das der 3te Punkt beim Staatsanwalschafts Teil zu tragen kommt. Also das muss echt nicht sein... Vor allem eine Freiheitsstrafe wegen sowas, lol. Wird dann wohl eher Geldstrafe.

    Bin ich nicht irgendwie verpflichtet zumindestens das schreiben zurück zu senden bzw. keine Aussage anzukreuzen? Macht doch sicherlich einen besseren Eindruck als gar nicht zu reagieren, spricht ja dann eigentlich gegen mich, also aus Polizeilicher Sicht. Vor allem stimmt ein Teil der Anzeige ja. Wird mir das dann nicht als Lüge oder so vorgeworfen oder wie wird die Aussage verweigern rechtlich aufgefasst? Will echt nicht noch mehr ärger kriegen.

    Kontakt mit dem Chef hatte ich schon seit dem Vorfall nicht mehr. Wird auch kein Kontaktversuch mehr passieren...

    Danke schon mal.

  2. #12
    zanshinofcny.com Member Avatar von Al_Capone1938
    Registriert seit
    17.07.14
    Beiträge
    44
    Bedankt
    171
    Danke erhalten: 15
    Guten Morgen, nein du musst dich dazu bei der Polizei nicht äußern, da bist du nicht zu verpflichtet, du kannst getrost abwarten was da kommen wird, ich gehe mal stark davon aus entweder Einstellung oder Geldstrafe, mehr wird nicht passieren und mach dich nicht verrückt, ändern kannst du jetzt nichts mehr.

    Beste Grüße

  3. #13
    zanshinofcny.com Anwärter
    Registriert seit
    12.07.18
    Beiträge
    9
    Bedankt
    0
    Danke erhalten: 0
    In Ordnung. Danke für alles. Ich denke ich mache dann was du mir geraten hast. Erstmal nicht drauf reagieren. Mal schauen wie sich das dann in den nächsten Monaten so entwickelt.

    Falls es einen Strafbefehl mit Geldstrafe geben sollte, schaue ich erstmal wie viel das ist und ob ich das in Raten bezahlen kann. Wenn es mir aber zu hoch ist oder aufgrund falscher Grundlagen beschlossen wurde, könnte ich ja eventuell noch versuchen dagegen zu klagen. Hatte damals auch mal Kontakt zu einem Anwalt, vielleicht kann der mir ja dann auch noch irgendwie helfen. Hoffe nur das es nicht schlimmer ausfällt und ich vor einem Richter Aussagen muss... Naja, dauert ja nach deiner Erfahrung einige Monate bis ich da überhaupt irgendwas bekomme. Ich mach mir dann erstmal keinen Kopf mehr um die Sache.

    Sobald es irgendwelche Updates gibt, poste ich hier nochmal ein Update. :)

  4. #14
    zanshinofcny.com Anwärter
    Registriert seit
    12.07.18
    Beiträge
    9
    Bedankt
    0
    Danke erhalten: 0
    Habe nun Post mit Strafbefehl erhalten. Schneller als erwartet.

    Soll 750 Euro zahlen. Entweder auf einmal oder 50 Euro Monatsraten was dann 15 Monate macht.

    Damit könnte ich theoretisch noch leben aber ich finde es ein wenig komisch aufgrund welchen Beweismitteln dieser Strafbefehl erstellt wurde.
    Habe wie gesagt erstmal keine Aussage gemacht. Als Beweismittel werden 1. Einlassung und 2. Zeugen angegeben.

    Einlassung soll angeblich die Stellungsnahme sein? Aber ich habe doch bis dato keine gemacht? Verstehe ich nicht ganz. Wird das nun gegen mich verwendet?
    Die Zeugen sind klar. Werden halt ein paar Personen angegeben. Dieses Beweismittel ist aber anscheinend nur mündlich und nicht schriftlich und sollte doch eigentlich nicht als unwiderlegbares Beweismittel gelten? Ich meine Leute können viel behaupten. Habe eher das Gefühl dass das Gericht hier schnell den Case vom Tisch haben wollte und mir einfach einen Strafbefehl ausgestellt hat...

    Weiß jetzt nicht ob ich es einfach in Monatsraten bezahlen soll, oder Einspruch einlegen soll. Bringt mir der Einspruch eventuell etwas und vor allem kann ich den ohne Anwalt der sich auskennt machen? Ich habe keine Lust am Ende auch noch meinen Anwalt extra bezahlen zu dürfen. Weiß ja nicht wie ihr das hier einschätzt. Vielleicht ist es ja auch Zeitverschwendung da der Strafbefehl in meinem Fall so oder so durchgeführt werden wird. Und vor allem, wenn ich Einspruch einlege, können mir dann wenn ich Pech habe noch mehr Gerichtskosten angerechnet werden? Habe halt 0 Erfahrung mit sowas.

    Habe jetzt wohl 2 Wochen Zeit Einspruch einzulegen. Danach muss ich dann wohl ab anfang nächsten Monat bezahlen. Ich sammele hier und im Bekanntenkreis erstmal ein paar Infos und Empfehlungen. Eventuell könnt ihr mir hier ja noch zu irgendwas raten.

    Danke schonmal!

  5. #15
    zanshinofcny.com Member Avatar von Al_Capone1938
    Registriert seit
    17.07.14
    Beiträge
    44
    Bedankt
    171
    Danke erhalten: 15
    Das ging ja wirklich fix, du hast es deinem Chef doch gegenüber zu gegeben, solltest du jetzt Einspruch einlegen wird das vor einem Richter gehen, an deiner Stelle würde ich es so hinnehmen und bezahlen, wenn ich dir das mal so sagen darf, mach jetzt aus einer Mücke keinen Elefanten, das kann nach hinten los gehen.

    Vielleicht behauptet dein ehemaliger Chef auch es waren noch drei andere Zeugen zugegen als du es zugegeben hast, du weist nie wie andere ticken. ;)

    Du hast ja auch gesagt das du es getan hast, jetzt nehme das so und bezahle, die Sache ist damit vom Tisch, wenn du nicht mit einmal kannst bezahle in Raten, aber fechte das nicht an.

    Grüße

  6. #16
    zanshinofcny.com Anwärter
    Registriert seit
    12.07.18
    Beiträge
    9
    Bedankt
    0
    Danke erhalten: 0
    Ja das hab ich mir so oder so ähnlich auch gedacht. Will es mittlerweile eigentlich nur noch vom Sinn haben sprich automatische 50 Euro Monatsraten Überweisung einrichten und dann den ganzen Mist vergessen... Echt blöd gelaufen. Hab aber auf jedenfall etwas gelernt, wenn auch leider auf die schmerzhafte Weise.

    Danke für deine Hilfe mit allem!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •