Seite 3 von 26 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 256

Thema: Diverse Sport NEWS !

  1. #21
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Fußball: BVB wieder Spitze !


    6:1! Dortmund zerlegt Gladbach im Topspiel.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  2. #22
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Fußball: Mafia-Skandal bei Juve - Club-Präsident ein Jahr gesperrt !

    Rom - Im Prozess um Kontakte zwischen Fangruppen von Juventus Turin und der kalabrischen Mafia hat das italienische Sportgericht Club-Präsident Andrea Agnelli für ein Jahr gesperrt.
    Außerdem müsse Italiens Fußball-Rekordmeister ein Bußgeld von 300 000 Euro zahlen, teilte der italienische Verband mit.

    Agnelli muss 20 000 Euro Strafe zahlen.
    Ihm und drei weiteren Clubmanagern wird vorgeworfen, Hooligans mit Kontakten zur 'Ndrangheta Eintrittskarten verschafft zu haben, beziehungsweise dies nicht verhindert zu haben.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  3. #23
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    BVB gegen Real Madrid: Es wird voll - nebenan singt Helene Fischer !

    Der Champions-League-Auftakt ging in die Hose, jetzt steht der BVB vor dem Kräftemessen gegen Real Madrid unter Druck.



    ************************************************** **************************************************


    Ronaldo und Bale zu gut für den BVB: Real Madrid siegt 3:1!


    Geändert von collombo (26.09.17 um 22:45 Uhr)
    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  4. #24
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Fußball : Paris Saint-Germain - Bayern München live !



    hier mitverfolgen !



    ************************************************** ***********************************************


    Paris schießt den FC Bayern ab !



    ************************************************** **********************************************

    Bayern München entlässt Carlo Ancelotti !

    Nach der kraft- und ideenlosen Vorstellung des FC Bayern München gegen Paris Saint-Germain ist Schluss für Trainer Carlo Ancelotti.
    Nach einer Krisensitzung am Donnerstagnachmittag hat sich der Rekordmeister von dem Italiener getrennt.

    Wie der Verein auf seiner Homepage mitteilte, wird wird der bisherige Co-Trainer Willy Sagnol interimsweise am Sonntag beim Spiel bei Hertha BSC auf der Trainerbank sitzen.


    Geändert von collombo (28.09.17 um 17:36 Uhr)
    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  5. #25
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Fußball: Italienische Presse geht auf die Bayern los !

    In der italienischen Medienlandschaft sorgt die Entlassung von Carlo Ancelotti für Empörung.
    Der FC Bayern München sieht sich heftigen Vorwürfen ausgesetzt, gar von einer "Verschwörung" ist die Rede.

    Die Pressestimmen im Überblick:

    Corriere dello Sport:
    "Eine Verschwörung bei Bayern, Ancelotti verraten und verjagt!
    Der Trainer wird Opfer einer gespaltenen Mannschaft."

    Corriere della Sera:
    "Ancelottis Fehler im Sommer war es, Bayerns Kader zu überschätzen, eine Mannschaft mit zu vielen müden 30-Jährigen, die einst Spitzenspieler waren, aber jetzt nicht mehr den Unterschied machen.
    Der Fall Thomas Müller und Manuel Neuers Verletzung haben Bayern besonders stark zugesetzt.
    Damit ist Ancelottis Abenteuer in München viel früher als erwartet zu Ende gegangen."

    Gazzetta dello Sport:
    "Ancelotti-FC Bayern: Eine Schock-Scheidung.
    Wo ist die deutsche Ernsthaftigkeit geblieben?
    Der Klub, der Ancelotti nach nur sechs Spieltagen rauswirft, ist ein Verein, der Planung und Ernsthaftigkeit zu seinem Stil gemacht hatte.
    Die Tatsache, dass Ancelotti Ende September rausgeworfen wird, wahrscheinlich wegen des Unmuts einiger Spieler, ist ein schlechtes Signal für den europäischen Fußball."

    La Repubblica:
    "Endstation für Ancelotti in München.
    Eine Spielerrevolte wie jene in München ist in Ancelottis Karriere einzigartig.
    In München haben Carlos Methoden offenkundig nicht funktioniert.
    Ob Chelsea, Real Madrid, oder München: Ancelottis Beziehungen zu ausländischen Klubs enden immer auf traumatische Weise, nie am Ende des Vertrags."

    Tuttosport:
    "Ancelotti rausgeschmissen!
    Prominente Spieler der Mannschaft haben Ancelottis Rauswurf mitbestimmt.
    Die Diskussionen um Müllers Leistungen haben das Klima vergiftet.
    Hinzugekommen sind die schwankenden Leistungen, viel Kritik und die Spannungen unter den Spielern."


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  6. #26
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Formel 1: Großer Preis von Japan - Nächstes Desaster - Ferrari macht Vettel die WM kaputt !

    Sebastian Vettel hat den WM-Titel nach der nächsten peinlichen Panne an seinem Ferrari wohl endgültig aus den Augen verloren.
    Er musste beim Großen Preis von Japan bereits in der vierten Runde aufgeben – diesmal brachte ihn ein Problem mit der Zündkerze um jede Chance.

    WM-Rivale Lewis Hamilton im Mercedes war schon mit 34 Punkten Vorsprung nach Suzuka gereist.
    Er gewann auch in Japan knapp vor Max Verstappen.
    In der Gesamtwertung klafft nun schon eine Lücke von 59 Punkten zwischen Vettel und Hamilton.

    Der kann deshalb sogar schon beim viertletzten Saisonrennen in Austin in zwei Wochen den Titel perfekt machen.
    Sollte er als Erster oder Zweiter mindestens 16 Punkte mehr als Vettel holen, ist der 32 Jahre alte Brite zum vierten Mal Formel-1-Champion.

    "Versucht, das Auto aufzuwecken"
    "Schon gegen Ende der Formationsrunde war keine Leistung da, wir haben versucht, das irgendwie zu retten, es ging aber nicht", sagte Vettel mit versteinerter Miene: "Wir haben alles Mögliche versucht, das Auto aufzuwecken.
    Die Enttäuschung ist schon riesengroß."
    Nach Japan stehen nur noch vier Rennen an, dieser nächste K.o. kommt deshalb einer Vorentscheidung gleich.
    Sollte Hamilton beim nächsten Rennen in Austin 16 Punkte mehr holen als Vettel, wäre die WM entschieden.

    Eine schier unfassbare Pechsträhne auf der Asientour hat Vettel innerhalb von nur drei Wochen um seine zuvor ziemlich guten Chancen auf den ersten Titel mit Ferrari gebracht.
    In Singapur war Vettel als Pole-Setter durch einen unnötigen Startunfall ausgeschieden – dieses Rennen hätte er bei normalem Verlauf wohl gewonnen.

    Unnötig Rennen hergegeben
    Vor einer Woche warfen den 30-Jährigen in Malaysia dann Antriebsprobleme an seinem Boliden im Qualifying ans Ende des Feldes zurück, mit dem schnellsten Auto fuhr er im Rennen dennoch auf Rang vier – auch in Sepang hätte Vettel gewinnen können.

    In Suzuka ebenfalls, dort stand der Hesse auf dem zweiten Startplatz hinter Hamilton, und schon wieder brach Hektik bei der Scuderia aus.
    Kurz vor Rennbeginn wurde gewerkelt, die Zündkerze war das Problem.
    Am Start hielt sich Vettel noch hinter Hamilton auf Rang zwei, "aber schon da hatte ich keine Leistung, sonst wäre ich vorbeigekommen", sagte er später.

    Konkurrenz reicht Vettel durch
    Im weiteren Verlauf der ersten Runde hatte Vettel dann keine Chance, die Verfolger um Max Verstappen im Red Bull und Hamiltons Teamkollegen Valtteri Bottas hinter sich zu halten – auf den Geraden fehlte Geschwindigkeit, die Konkurrenz zog locker vorbei.
    Vettel drehte ein paar weitere Runden, doch bald kam die Anweisung über Funk: "Sebastian, komm an die Box.
    Es geht nicht mehr weiter."

    Noch eine ganze Weile saß der Deutsche anschließend resignierend in seinem Boliden, während das Team bereits die Motorabdeckung an dem SF70H entfernten.
    Anschließend redete Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene auf Vettel ein, umarmte ihn, doch der gefallene Mitfavorit zuckte nur mit den Schultern.

    Konsequenzen? "Das ist Quark"
    "Wir sind alle am Limit, manchmal gehen Dinge halt kaputt", sagte er wenig später: "Normalerweise haben wir immer alles im Griff, aber manchmal geht es schief."
    Über Konsequenzen innerhalb des Teams wollte Vettel in Suzuka noch nicht sprechen: "Das ist Quark, die Jungs sind alle voll motiviert.
    Aber manchmal trifft es einen halt."
    Es waren nun allerdings schon drei vermeidbare Ausrutscher in Folge, die den viermaligen Weltmeister wohl um den Titel gebracht haben.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  7. #27
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Boxen: Klitschko-Brüder in Hamburg für ihr Lebenswerk geehrt !

    Die Klitschko-Brüder Vitali und Wladimir sind am Sonntagabend bei der Premiere der German Boxing Awards im Besenbinderhof in Hamburg mit einem "Herqul" für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden.
    "Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung.

    Der Boxsport hat uns so viele Türen geöffnet.
    Wir sind überglücklich, dass wir einige Jahre sogar gleichzeitig Weltmeister sein durften.
    Ein großer Dank geht an unser Team und an unsere Fans, ohne die unsere Erfolge nicht möglich gewesen wären", sagte Wladimir Klitschko.

    Der langjährige Dreifachweltmeister im Schwergewicht, der Anfang August seine Karriere beendet hatte, musste den Ehrenpreis allein entgegennehmen, da Vitali wegen dringender politischer Termine in seinem Amt als Bürgermeister Kiews gebunden war.
    Insgesamt wurden bei der vom Hamburger Event-Spezialisten Ramin Seyed ins Leben gerufenen Gala vor rund 200 Gästen Preise in zwölf Kategorien vergeben, über die mehr als 800 Medienvertreter abgestimmt hatten.

    Nationaler Boxer des Jahres wurde Supermittelgewichts-Champion Tyron Zeuge (Berlin), international setzte sich der britische Klitschko-Bezwinger Anthony Joshua durch.
    Deren Duell Ende April im Londoner Wembleystadion wurde als Kampf des Jahres ausgezeichnet.

    Boxerin des Jahres wurde Christina Hammer (Dortmund), Trainer des Jahres Ulli Wegner (Berlin).
    Bei den Amateuren setzte sich etwas überraschend der Olympia-Dritte Artem Harutyunyan (Hamburg) gegen den Europameister und WM-Dritten Abass Baraou (Oberhausen) durch.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  8. #28
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Fußball: Cristiano Ronaldo ist zum fünften Mal Weltfußballer !

    Cristiano Ronaldo ist nach einem sportlichen Gala-Jahr zum fünften Mal zum Fifa-Weltfußballer gewählt worden und hat damit den Rekord von Lionel Messi eingestellt.
    Der 32 Jahre alte Superstar aus Portugal setzte sich bei der Awardshow des Weltverbands in London gegen seinen argentinischen Erzrivalen und Neymar durch.

    Insgesamt durfte Ronaldo im ehrwürdigen London Palladium seine zehnte individuelle Saison-Auszeichnung feiern – zweimal gewann er den Ballon d'Or der Zeitung "France Football", dreimal wurde er Europas Fußballer des Jahres.
    So erfolgreich war zuvor kein Fußballer der Geschichte.

    Ronaldos herausragende Saison
    Die silberne Trophäe erhielt Ronaldo als Krönung seiner erneut herausragenden Saison.
    Mit zwölf Treffern schoss er Real Madrid zur ersten erfolgreichen Titelverteidigung eines Teams in der Champions League und holte sich die Torjägerkanone.

    Die Königlichen gewannen mit ihrem Superstar auch die Klub-WM und die spanische Meisterschaft.
    Nach dem EM-Triumph führte Ronaldo das portugiesische Nationalteam auch zur direkten Qualifikation für die WM 2018 in Russland.
    Selbst die schwerwiegenden Vorwürfe der Steuerhinterziehung in Höhe von 14,7 Millionen Euro konnten zumindest seiner fußballerischen Popularität nichts anhaben.

    Trophäen-Wirrwarr bei der Fifa
    Zum zweiten Mal veranstaltete die Fifa die Kür zum Weltfußballer wieder ohne die Zeitung "France Football".
    Bei der ersten Auflage Anfang Januar in Zürich hatte sich Ronaldo bereits die Auszeichnung abgeholt.
    Nun verlegte der Weltverband die Gala in den Oktober – weshalb der Portugiese im Trophäen-Wirrwarr kurioserweise gleich zweimal in einem Jahr prämiert wurde.

    Bei der Fifa-Wahl waren zu gleichen Teilen die Stimmen der Spielführer und Cheftrainer von Nationalteams, einer ausgewählten Gruppe von Medienvertretern und auch Fans ausschlaggebend.
    Bis zum 7. September konnte gewählt werden.

    Unter die Top 24 kamen in Ronaldos Real-Teamkollege Toni Kroos und Bayerns Keeper Manuel Neuer nur zwei deutsche Nationalspieler.
    Aus der Bundesliga schafften es zudem Münchens Robert Lewandowski und Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund in die Vorauswahl


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  9. #29
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Fußball: TV-Markt wird weiter aufgesplittet: Schlechte Nachrichten für Fußballfans !

    Schon in dieser Bundesliga-Saison braucht man neben einem Sky-Abo auch eines von Eurosport, um alle Spiele sehen zu können.
    Das ist erst der Anfang der Zerstückelung.

    Keine guten Neuigkeiten für Fans der Fußball-Bundesliga.
    Der Bundesliga-TV-Markt wird in Zukunft noch weiter aufgesplittet.
    Das kündigten führende Vertreter von Eurosport an.
    In der laufenden Saison benötigt der Fan bereits Abos und Decoder von mehreren Anbietern (Sky, Eurosport), um alle Spiele der Bundesliga live zu sehen.

    "Entwicklung nicht aufzuhalten"
    "Es wird in den nächsten Jahren noch komplizierter für die Fans in Deutschland.
    Diese Aufsplitterung geht in ganz Europa voran", sagte Eurosport-Chef Peter Hutton der "Bild".

    Auch Geschäftsführerin Susanne Aigner-Drews von Eurosport wollte nicht ausschließen, dass der Verbraucher immer mehr Abos und Decoder brauche.
    "Diese Entwicklung wird nicht aufzuhalten sein.
    Die Rechte werden so ausgeschrieben, dass mehrere Sender den Zuschlag bekommen.
    Das ist ja auch der Grund, warum wir Rechte kaufen konnten.
    Dazn und Sky teilen sich ab nächste Saison die Champions League.
    Das wird die nächste große Veränderung sein."

    Dass ein Deal mit Sky vom Tisch ist, wonach Sky-Kunden in Zukunft Bundesliga-Spiele von Eurosport über ihren Decoder empfangen können, wollte Aigner-Drews nicht bestätigen.
    "Das würde ich nicht so sagen.
    Aber wir haben schon gezeigt, dass es auch andere Möglichkeiten gibt, zum Kunden zu kommen als die traditionellen."


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  10. #30
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Formel 1: Motoren-Streit - Ferrari droht mit Rückzug aus der Formel 1 !

    In der Diskussion um den neuen Motorenplan für die Formel 1 hat Ferrari-Patron Sergio Marchionne im äußersten Fall auch einen Rückzug des Traditionsrennstalls nicht ausgeschlossen.

    "Was ich weiß ist, dass die Formel 1 seit dem Tag unserer Geburt Teil unserer DNA ist.
    Es ist nicht so, dass wir uns anders definieren können.
    Wenn wir aber den Sandkasten bis zu einem Grad verändern, wo er als Sandkasten unkenntlich wird, will ich nicht mehr mitspielen", sagte Marchionne bildreich Medienberichten zufolge.

    Finanziell sei ein möglicher Ausstieg der Scuderia aus der Königsklasse des Motorsports kein Nachteil für den Konzern.
    Marchionne würde sich nach eigener Behauptung sogar "sauwohl fühlen" der Chef zu sein, der Ferrari aus der Formel 1 zurückzieht.
    Er würde dann an einer "alternativen Strategie" zur Rennserie arbeiten, meinte der 65-Jährige. Ferrari ist als einziger Rennstall seit dem ersten Grand Prix 1950 in der Formel 1 dabei.

    Kostenreduzierung vs. Leistungsstärke
    Ende 2020 laufen das aktuelle Motorenreglement sowie das sogenannte Concorde Agreement aus.
    In diesem Grundlagenvertrag ist die Verteilung der Einnahmen geregelt.

    Formel-1-Eigner Liberty Media will die Rennserie zukunftsfähig machen.
    Dazu gehört unter anderem eine Kostenreduzierung, die auch durch billigere und einfachere Motoren erreicht werden soll.
    Ein Entwurf zu den künftigen Aggregaten wurde am Dienstag präsentiert.

    "Liberty hat ein paar gute Absichten, eine davon ist die Reduzierung der Kosten für die Teams, was eine gute Sache ist", sagte Marchionne.
    Dem stünde aber gegenüber, dass die beabsichtigte künftige Strategie den Motoren ihre Einzigartigkeit nehme.

    Unter anderen hatte auch Branchenprimus Mercedes Vorbehalte zum Plan des Rechteinhabers und des Motorsportweltverbands FIA geäußert.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

Seite 3 von 26 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •