Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 256

Thema: Diverse Sport NEWS !

  1. #1
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Diverse Sport NEWS !

    Bodybuilding-Champion Sifiso Lungelo (23) bricht sich das Genick !

    Bodybuilding-Champion Sifiso Lungelo Thabete, Junior-Weltmeister des internationalen Bodybuilding-Verbands IFBB, brach sich das Genick und starb mit nur 23 Jahren.


    Der folgenschwere Unfall ereignete sich bereits letztes Wochenende in Umlazi, einer Gemeinde in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal.
    Der 23-Jährige Junior-Weltmeister in der Kategorie bis zu 75kg war zu einem Wettkampf angetreten, ließ sich vom Publikum in einer kleinen Sporthalle eines Gymnasiums anfeuern.
    Dann betrat er die Matte und wollte einen Salto drehen.
    Doch das ging schief.
    Er schaffte den Umschwung nicht, kam mit dem Kopf auf und blieb regungslos seitwärts liegen.
    Es dauerte einen Moment bis das Publikum den grauenhaften Zwischenfall realisierte und der Jubel in Entsetzen umschlug.

    Fachleute beschieden dem jungen Mann eine glänzenden Zukunft und sein selben bezeichneten sie laut der Seite ‚Muschel Evolution‘ als „einen großer Verlust für den Sport“.
    Seit gestern kursieren die ersten Videos von dem tödlichen Auftritt.



    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  2. #2
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Rundumschlag von Uli Hoeneß !

    Bei der Premiere von Jörg Wontorras Fußball-Talk bei Sky Sport News HD hat Bayern-Präsident Uli Hoeneß zum Rundumschlag ausgeholt – gegen Douglas Costa, Philipp Lahms Berater, Kritiker und sogar Neymar.

    Die wichtigsten Aussagen von Uli Hoeneß:

    Die Bayern-Ziele:
    "Für Carlo Ancelotti geht es jetzt darum, den Umbruch zu schaffen und dabei erfolgreich zu sein.
    Die Märchen mit den drei Titeln kann doch eh keiner mehr hören.
    Wir wollen Deutscher Meister werden, das sagen wir ganz deutlich.
    Alles andere ist die Sahne auf dem Kaffee.
    Wenn er dabei ein paar junge Spieler einbaut, sind wir zufrieden."

    Die Asienreise:
    "Wir sind ein deutscher Verein.
    Wir sollten auch mal eine Deutschlandtour machen.
    Wir werden auch weiter nach Nordamerika gehen, nach Fernost.
    Aber vielleicht kann man zwei Spiele in zehn Tagen machen an zwei Spielorten.
    Drei Spielorte, vier Spiele in 12 Tagen, das war grenzwertig.
    Die Tatsache, dass man als FC Bayern solche Reisen machen muss, ist unumstritten."

    Der Sportdirektor:
    "Salihamidzic ist doch keine Notlösung.
    Man muss nicht in den Medien dazwischen hauen, sondern intern – und das kann und tut er auch.
    In den 14 Tagen hat er intern mehr dazwischen gehauen als Mattias Sammer in einem ganzen Jahr.
    Die ersten 14 Tage sagen, dass wir möglicherweise die Königslösung gefunden haben.
    Er ist von morgens um acht Uhr bis abends um 22 Uhr da.
    Es war dringendst notwendig, beim FC Bayern einen Sportdirektor einzusetzen.
    Carlo Ancelotti hat das wohl falsch eingeschätzt.
    Es war eine riesige Lücke entstanden."

    Philipp Lahm:
    "Wir schätzen Philipp Lahm, aber nicht seinen Berater.
    Den hätten wir aber mit einkaufen müssen, wenn er Sportdirektor geworden wäre.
    Bei Hasan Salihamidzic gab es keinen Berater.
    Wir haben das direkt mit ihm geklärt, uns die Hand gegeben und fertig."

    Transfer-Wahnsinn:
    "Wir alle haben nie für möglich gehalten, dass so kurzfristig so ein Transfer zustande kommt.
    Weder für 220 Millionen Euro noch für weniger hätte ich Neymar geholt.
    So gut finde ich den gar nicht.
    Deshalb habe ich kein Verständnis dafür, für diesen Spieler so viel Geld auszugeben.
    Irgendwann werden die Zuschauer das nicht mehr mitmachen.
    Ich glaube, dass irgendwann Schluss ist."

    Ausstiegsklauseln:
    "Vielleicht würde es helfen, keine Ausstiegsklauseln mehr zu machen.
    Beim FC Bayern gibt es keine Ausstiegsklauseln, das haben wir noch nie gemacht."

    Ousmane Dembélé:
    "Borussia Dortmund hat sich bisher sehr klug verhalten.
    Man muss als Verein auch mal stark bleiben, wenn ein Spieler weg will: 'Entweder es passiert zu unseren Konditionen oder gar nicht.'
    Die Transferphase geht bis zum 31. August und wenn er bleibt, muss er ab dem 1. September endgültig für den BVB wieder alles geben."
    Dortmund hat Dembélé gerade suspendiert, weil der Franzose zum FC Barcelona wechseln möchte und deshalb sogar das Training geschwänzt hat.

    Douglas Costa:
    "Er hat genauso gehandelt wie Dembélé.
    Wir haben gesagt: So ein Spieler, der nach so kurzer Zeit mehr Geld und wieder weg will, obwohl er nicht mal gute Leistungen gebracht hat, den müssen wir schleunigst wieder loswerden.
    Wir sind ihn Gott-sei-Dank wieder losgeworden."
    Bayern verkaufte den Brasilianer an Juventus Turin.

    BVB-Chefscout Sven Mislintat:
    "Das Thema ist erledigt, weil Dortmund schon erklärt hat, dass sie ihn nicht weggeben wollen.
    Der Chefscout hat sich bei einem anderen Verein als Sportdirektor beworben, zu dem nun Michael Reschke gewechselt ist.
    Dort hat er den Job nicht bekommen, deshalb haben wir angefragt, ob er sich das vorstellen könne, zu uns zu kommen.
    Das war der Fall, aber dann hat Dortmund gesagt, dass sie ihn nicht abgeben.
    Damit war das Thema erledigt.
    Wir haben nicht verhandelt."

    Seine persönliche Zukunft:
    "Ich bin gewählt bis November 2019.
    Ich hoffe, dass wir die personelle Zukunft des FC Bayern gut regeln und wenn das gut geht, werde ich mich ins zweite Glied zurückziehen.“


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  3. #3
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Boxen: Klitschko - "Herz und Seele haben Frieden gefunden" !

    Der ehemalige Boxweltmeister Wladimir Klitschko bereut seine Rücktrittsentscheidung nicht.
    "Auch weil ich gemerkt habe, dass meine Motivation in einem anderen Bereich liegt", sagte der 41-Jährige der "Bild am Sonntag".
    Der Ukrainer betonte: "Ich bin unter meinen Bedingungen zurückgetreten.
    Ich musste nicht zurücktreten, weil das Schicksal mich an die Wand genagelt hat."
    Trotz der Niederlage gegen den Briten Anthony Joshua könne er jetzt sagen: "Mein Herz und meine Seele haben Frieden gefunden."

    Selbst die Börse von 20 Millionen Euro habe ihn nicht umstimmen können.
    "Wenn ich nur für Geld weitergemacht hätte, hätte ich mich selbst betrogen", sagte er.
    Von seiner Mutter habe er nach dem Rücktritt die Nachricht erhalten: "Gut gemacht!"

    2009 habe seine Karriere am seidenen Faden gehangen, als er sich im Kampf gegen Ruslan Chagaev "den langen Bizeps auf der linken Seite" gerissen hatte.
    Nach zu frühem Trainingsbeginn folgten ein erneuter Riss und eine weitere Operation.
    Damals, so Klitschko, habe der Arzt gesagt: "Ich habe das gerade noch so hinbekommen."

    Klitschko berichtete, er habe Ersatz für das Boxen gefunden.
    Im Mai war er bei einer Konferenz des Softwareunternehmens SAP in Orlando im US-Bundesstaat Florida und habe vor 20 000 Menschen über das Meistern von Herausforderungen gesprochen.
    "Da war ich aufgeregt, habe das Adrenalin gespürt und zu mir gesagt: 'Wladi, das ist doch gar nicht so schlecht.'"
    Seine Motivation liege jetzt in der Herausforderung Management.
    Darüber hat er ein Buch geschrieben. "
    Jetzt schlage ich ein neues Kapitel auf", sagte er.
    "Ich glaube, dass ich die meisten Menschen auf diesem Planeten repräsentiere."


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  4. #4
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Radsport: Olympiasieger stirbt mit 39 Jahren !

    Der australische Bahnrad-Olympiasieger und viermalige Weltmeister Stephen Wooldridge ist im Alter von nur 39 Jahren gestorben.

    Dies gab das Olympische Komitee Australiens (AOC) am Dienstag bekannt.
    Informationen zum Zeitpunkt und zu den Umständen des Todes wurden nicht veröffentlicht.

    "Stephen war ein außergewöhnlicher Radfahrer und Olympiasieger, an den man sich immer erinnern wird", teilte AOC-Präsident John Coates in einer Stellungnahme mit.

    Wooldridge hatte 2004 in Athen beim größten Erfolg seiner Karriere Olympiagold in der Mannschaftsverfolgung gewonnen.
    In der gleichen Disziplin holte er 2002, 2003, 2004 und 2006 den WM-Titel.


    Geändert von collombo (16.08.17 um 03:06 Uhr)
    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  5. #5
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Fußball: Sammer reagiert gelassen auf Hoeneß-Attacke !

    Der ehemalige Sportvorstand Matthias Sammer hat gelassen auf eine verbale Attacke von Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß reagiert.
    Er habe "Verständnis" für Hoeneß, der in einem TV-Interview gesagt hatte, dass der neue Sportdirektor Hasan Salihamidzic beim deutschen Fußball-Rekordmeister in den ersten zwei Wochen seiner Arbeit schon "intern mehr dazwischen gehauen" habe als sein Vorgänger Sammer in einem ganzen Jahr.

    Der 49-Jährige Sammer verwies am Mittwoch beim Medientag des neuen Bundesligasenders Eurosport, bei dem er als Experte fungieren wird, auf ein intaktes Verhältnis zum 65-jährigen Hoeneß. "
    Wir verstehen uns gut.
    Wir haben beide dieses Gen in uns, wo es immer wieder herausfordernd ist, auf allerhöchstem Niveau den kleinen i-Punkt zu setzen und zu benennen, was man besser machen kann", sagte Sammer.
    Als er Hoeneß' Aussage gehört habe, sei er "ganz ruhig" gewesen.

    Sammer und Hoeneß werden sich beim Bundesliga-Eröffnungsspiel des FC Bayern am Freitag gegen Bayer Leverkusen in der Münchner Arena im Eurosport-Studio wiedersehen.
    Hoeneß habe ihn in einem Telefonat aufgefordert, sich gut vorzubereiten, berichtete Sammer.
    Scherzhaft fügte er hinzu: "Ich werde natürlich besser sein, gar keine Frage."


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  6. #6
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Fußball: Video-Beweis - Chaos zum Bundesliga-Auftakt !

    In mehreren Bundesliga-Stadien ist am Samstag die Möglichkeit des Videobeweises teilweise entfallen.
    Bei den Spielen Hoffenheim gegen Bremen und Hertha gegen Stuttgart stand der technische Assistent erst ab der zweiten Halbzeit zur Verfügung, bei Hamburg gegen Augsburg gar nicht.

    Die DFL gab als Grund massive technische Probleme des Dienstleisters Hawkeye an.
    Bei all diesen Partien sowie auch bei Wolfsburg gegen Dortmund und Mainz gegen Hannover könne "bei Abseits-Entscheidungen keine kalibrierte Linie erstellt werden", hieß es in der Mitteilung weiter.
    Das war schon beim Supercup-Spiel Dortmund - Bayern vor zwei Wochen in der ersten Halbzeit der Fall gewesen.

    Am Freitag feierte die neue Technologie ihre Premiere in der Bundesliga.
    Bei der Auftaktpartie zwischen Bayern München und Bayer Leverkusen funktionierte der Video-Beweis.
    Referee Tobias Stieler hatte auf dem Spielfeld eine strafbare Handlung des Leverkuseners Charles Aranguiz an Robert Lewandowski nicht eindeutig wahrgenommen.

    36 Sekunden bis zur Korrektur
    "Ich bin auf dem Ball geblieben und habe mir die Flanke angeschaut.
    In meinem Rücken wird Lewandowski gehalten", schilderte Stieler seine Sicht auf die Aktion im Strafraum.
    "Vom Gefühl her war da was, war es nicht ganz sauber.
    Aber ein Elfmeter muss für mich hundertprozentig sein."

    Stieler nahm über sein Headset sofort Kontakt zu Videoassistent Jochen Drees auf, der am Bildschirm in Köln die Szene automatisch überprüfen musste, weil es sich um einen Vorfall im Strafraum handelte.
    "Wir kamen dann rasend schnell zu der richtigen Erkenntnis, dass ein Haltevergehen vorlag und es Strafstoß für Bayern München geben muss", berichtete Stieler.
    Laut DFB dauerte der komplette Vorgang vom Foul bis zum Elfmeterpfiff 36 Sekunden.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  7. #7
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Lahm, Hitzfeld und Klitschko mit "Sport Bild"-Award geehrt !

    Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Philipp Lahm, Trainer-Legende Ottmar Hitzfeld und der frühere Boxweltmeister Wladimir Klitschko sind am Montagabend in Hamburg mit dem "Sport Bild"-Award ausgezeichnet worden.
    Lahm erhielt den Preis "Star des Jahres", Hitzfeld wurde für sein Lebenswerk geehrt.

    Dem 41-jährigen Klitschko, der vor knapp drei Wochen seine sportliche Karriere beendet hatte, wurde die Auszeichnung "Vorbild des Jahres" überreicht.
    "Ich hätte nie gedacht, dass ich den Award nach einer Niederlage bekomme", sagte Klitschko.
    Er war drei Monate nach dem verlorenen WM-Kampf gegen den Briten Anthony Joshua zurückgetreten.
    Über sein neues, völlig verändertes Leben meinte er: "Ich habe Erfolg neu definiert.
    Ich habe noch nie so viel gewonnen wie jetzt."

    Den Sonderpreis der Chefredaktion erhielt die Stiftung Deutsche Sporthilfe.
    Die Einrichtung hat rund 50 000 Athleten aus 50 Sportarten gefördert.
    Die Sportler haben 247 Goldmedaillen bei Olympischen Spielen und 338 Goldmedaillen bei Paralympischen Spielen geholt.

    Als "Überraschung des Jahres" wurde Radprofi Marcel Kittel geehrt.
    Den Preis für den "Aufsteiger des Jahres" nahm Fußball-Bundesligist RB Leipzig entgegen.
    Mit den Sportlern feierten 700 Gäste aus Sport, Medien und Wirtschaft in der Hamburger Fischauktionshalle.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  8. #8
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Viagogo verkauft schon Karten für DFB-Pokalspiel des BVB in Magdeburg - für über 200 Euro: FCM warnt Käufer !

    Dortmund. Seit am Sonntag der BVB gegen den 1.FC Magdeburg gelost wurde, reagiert bei dem Drittligisten der Ausnahmezustand.

    Davon will auch der Online-Tickethändler Viagogo profitieren.
    Auf dem Portal gibt es schon jetzt die begehrten Tickets zu kaufen.

    Problem: Die Karten sind noch gar nicht im Verkauf und auch das Spiel ist noch nicht final terminiert.

    Karten erst ab September
    Aus der Ticket-Stelle des 1.FC Magdeburg heißt es: „Viagogo ist kein autorisierter Tickethändler des 1. FC Magdeburg.
    Mit diesen Karten kommt man nicht ins Stadion.“

    Karten wird es vermutlich erst im September geben.
    Die werden dann auch nicht so teuer sein, wie bei Viagogo.
    Dort werden die Karten für über 200 Euro angeboten.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  9. #9
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Bodybuilding: Er nahm 28 Jahre Steroide: Bodybuilding-Star (46) fällt nach Kollaps ins Koma !

    Los Angeles - Arme wie Baumstämme, ein Oberkörper wie ein Bär: Rich Piana gehört nicht nur physisch zu den ganz Großen der Bodybuilding-Szene.


    Der 46-Jährige hat sich mit einer eigenen Nahrungsergänzungsmittel-Marke und seinem Instagram-Account (1,2 Millionen Follower) einen Namen gemacht.

    Im Juli postete der ehemalige „Mr. California“ auf Instagram noch sein Fitness-Ziel: „Meine Arme größer als mein Kopf!“
    Jetzt ist ihm dieses Bestreben vermutlich zum Verhängnis geworden.

    Der 46-Jährige brach vor den Augen seiner Freundin Chanel Jansen in seinem Haus zusammen.
    Jansen rief sofort den Notruf.
    Im Krankenhaus musste Piana in ein künstliches Koma versetzt werden.

    Ursache für den Kollaps könnte demnach Pianas exzessiver Steroid-Konsum sein.
    Nach eigener Aussage hatte er mit 18 Jahren begonnen, Steroide zu nehmen, nachdem er bei Bodybuilding-Shows ausgebuht worden war.

    „Müsst Steroide nehmen, weil ihr keine andere Wahl habt“
    In einem Youtube-Video hatte Piana im vergangenen Jahr reinen Tisch gemacht, die Einnahme von illegalen Mitteln gestanden und seine Follower gewarnt:

    Wenn ihr die Wahl habt, Steroide zu nehmen oder natürlich zu bleiben, bleibt natürlich.
    Es gibt keinen Grund, sie zu nehmen.
    Ihr schadet nur eurem Körper und euch selbst.

    Nur, um hinterherzuschieben:

    Aber wenn ihr professioneller Bodybuilder werden wollt, müsst ihr sie verf**** noch mal nehmen, weil ihr keine andere Wahl habt.
    Freundin dementiert Todesgerüchte
    Pianas Freundin Chanel Jansen dementierte auf Instagram Gerüchte, wonach der Bodybuilder bereits verstorben sei.

    Sie appelliert die Fans des 46-Jährigen: „Ich und seine Familie bitten euch um positive Unterstützung, Gebete und Liebe.“


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  10. #10
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.142
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.507

    Nicht mehr aus Koma erwacht: Bodybuilder Rich Piana ist tot !

    Diesen Kampf hat er nicht gewonnen.
    Bodybuilder Rich Piana ist tot.
    Dies vermeldete die Bodybuilder-Seite „Generation Iron“.

    Der 46-Jährige lag seit Mitte August im Krankenhaus, nachdem er in seinem Haus in Florida einen Kollaps erlitt.

    Kurz darauf wurde er in ein künstliches Koma versetzt.
    Seitdem kämpften Ärzte um das Leben des weltweit bekannten Bodybuilders.

    Steriode-Konsum seit dem 18. Lebensjahr
    Berühmtheit erlangte Rich Piana vor allem durch sein extrem muskulöses Aussehen.
    Dies verdankte er auch der Einnahme von Sterioden, die er seit 28 Jahren nahm.

    Ob die jahrelange Einnahme von Sterioden Grund für den Kollaps waren, ist bisher nicht geklärt.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •